Google ändert Logik für Bildoptimierung, Schraubstock

Google PageSpeed Insights ändert Bildkompression

Von Bildkompression über Codeoptimierung wird eine Website von Googles PageSpeed Insights getestet. Dieses ist für die Messung der Leistungsfähigkeit einer Website verantwortlich. Die Bewertung einer Website hängt von vielen Faktoren ab.

Mit zur Überprüfung von Insights gehören die Bilder einer Website. Bevor eine Website live geht, muss diese optimiert werden. Es steht dafür extra Software zur Komprimierung zur Verfügung (z. B. tinypng.com). Der Ansatz ist Bilder so zu verkleinern, dass das menschliche Auge keinen Unterschied mehr wahrnehmen kann.

Verlustfrei ist das Stichwort. Komprimierte Bilder haben nicht nur eine geringere Datenmenge, sondern erhalten durch PageSpeed Insights eine bessere Bewertung. Die kleinere Datenmenge sorgt für eine schnellere Ladezeit der Website. Des Weiteren gibt Google auch einige Vorgaben für Bilder. Dazu zählen das Wegschneiden unwichtiger Bildteile, das Speichern in einem geeigneten Format und weitere.

Screenshot Google Pagespeed Insights, Bilder optimieren

PageSpeed rät zur Bildkompression

So wie alle Inhalte im Internet steht auch die Entwicklung von PageSpeed nicht still. Eine Anpassung geschieht fortlaufend. Daher kann die Bewertung einer Website variieren. So fiel die Bewertung der Bilder durch Insights Mitte Dezember 2016 ab. In einigen Foren häufen sich die Aussagen, dass PageSpeed die Bildbewertung angepasst hat. Google setzt möglicherweise neue Maßstäbe bei der Kompression.

Bei der Überprüfung einer Website durch PageSpeed erhält man die Information, dass Bedarf bei der Bildoptimierung besteht, auch wenn vorher eine Kompression durchgeführt wurde. Die Gefahr besteht, dass nun zu stark komprimiert wird. Das Bild wirkt pixelig. So kann eine zu starke Bildkompression die Qualität der Bilder auffallend verschlechtern.

An Ihrer Website muss die Neuerung keine Auswirkung haben. Trotzdem sollte man ein darauf ein Auge werfen. Durch den richtigen Umgang mit Bildern ist eine hohe Bewertung trotzdem möglich. Ein Kompromiss zwischen Bildqualität und Kompression ist wichtig.

Brauchen Sie weitere Informationen zum Thema? Wir setzen uns mit diesem Problem auseinander und stehen Ihnen gerne bei Fragen bereit. Kontaktieren Sie uns!

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.