20 Jahre clickstorm

Jubiläumsevent in luftigen Höhen – clickstorm unterwegs im Harz

Am 1. Mai 2002 gegründet, entwickelt clickstorm nun schon seit 20 Jahre erfolgreich Internetseiten – ein Grund, um auf unser Jubiläum anzustoßen! So starteten wir in den Montagmorgen mit Sekt und leckerem clickstorm-Kuchen. Ein passendes Geburtstagsgeschenk durfte natürlich auch nicht fehlen: Unsere Räumlichkeiten strahlen nun mit einer speziell gefertigten Uhr im clickstorm-Look. Und nicht nur das: Unser Jubiläum war auch ein guter Anlass, um einen Überraschungstrip zu veranstalten.

20 Jahre clickstorm Kuchen

Für die Chefs ging es hoch hinaus

Gegen 12 Uhr brachen wir auf und fuhren etwa 2 Stunden in den Harz – genauer an die Rappbodetalsperre. Unser Ziel war der kürzlich eröffnete Wallrunning-Turm “Solitair”. Für unsere beiden Geschäftsführer Ronny und Danny ging es nämlich hoch hinaus. Um die Spannung aufrecht zu halten, wussten die beiden bis zu Beginn unserer Tour gar nicht, wohin es ging und was sie überhaupt erwarten würde. Demensprechend durften sie die Fahrt über eine stylische Augenmaske mit schönen Tiermustern tragen.

Ronny und Danny mit Maske
Nachdem wir am Zielort angekommen waren, die Orientierung von Ronny und Danny so langsam wieder einsetzte und wir eine kleine Stärkung zu uns genommen hatten, war es Zeit für den Wallrun. Je näher wir dem Turm kamen, desto höher erschien er und desto ängstlicher wurden die Gesichter. Nach einer kurzen Einführung standen die zwei auf dem Turm. Der einzige Weg nach unten waren nun 39 Meter senkrecht in die Tiefe. Auf ein leichtes Zögern zu Beginn folgte ein selbstsicherer Walk den Turm hinab.

Ronny und Danny mit Ausrüstung

Ronny und Danny beim Wallrunning

Ronny und Danny beim Wallrunning

Ronny und Danny beim Wallrunning

Ronny und Danny beim Wallrunning

Der Turm hat nicht gereicht – noch mehr Adrenalin musste her

Alleine vom Zuschauen hat einige das Adrenalin gepackt – daher mussten wir sofort die nächste Attraktion unsicher machen. Für die die wollten, ging es also noch auf die Megazipline. Mit bis zu 85 km/h wird man einen Kilometer lang über die Landschaft gefeuert.


Wem die Fahrt zu schnell war, der konnte gemütlich über die Titan RT Brücke entlang der Rappbodetalsperre laufen und den anderen beim Fliegen zusehen. Egal wie – beide Wege auf die andere Seite waren ein Highlight.

clickstorm Gruppenbild

Köstlicher Abschluss im Herzen des Bodetals

Unser ereignisreicher Tag wurde am Abend in der Bodetaler Basecamp Lodge abgerundet. Bei gutem Essen und köstlichen Getränken wurde viel erzählt und gelacht – auch die vielen entstandenen Fotos und Videos vom Wallrunning oder der Zipline mussten ausgewertet werden. Es war ein sehr aufregender und abwechslungsreicher Tag, der das Team wieder näher zusammenbrachte. Wir sind gespannt, wie unsere Reise bei clickstorm weitergehen wird – 20 Jahre sind ein guter Anfang!

clickstorm beim Essen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.