See

clickstorm Sommerfest am Schladitzer See

Mit großem Hurra war das clickstorm Sommerfest wieder da. Und es ging zum Beachvolleyball spielen und Stand Up Paddling (SUP) an den Schladitzer See.

Sommer, Sonne, Strand und Volleyball

Nachdem wir den Vormittag noch produktiv zum Arbeiten nutzten, ging es nach dem Mittagessen mit vier Autos Richtung Schladitzer See. Bepackt mit ausreichend Getränken liefen wir Richtung Beachvolleyball Feld. Wir waren Feuer und Flamme. Nicht einmal der bewölkte Himmel konnte unsere Stimmung trüben.

Team clickstorm vor dem Spiel

Aufgeteilt in zwei Mannschaften übten wir unsere Pässe zuerst untereinander, bis wir uns gut aufgewärmt hatten. Dann wurde es ernst. Wir spielten jedes Spiel bis 15 Punkte. Zu Anfang sah es so aus, als wäre Team 1 unschlagbar. Aber Team 2 gab nicht auf und holte sich nach dem dritten Spiel den Sieg.

Beachvolleyball

Beachvolleyball

Beachvolleyball

Beachvolleyball

Beachvolleyball

Nach einer kurzen Trinkpause wechselten wir noch einmal die Mannschaften. Inzwischen hatten wir uns gut eingespielt und schafften den ein oder anderen längeren Ballwechsel.

Training des Gleichgewichtsinns

Inzwischen hatten sich die Wolken auch verzogen und die Sonne kam zum Vorschein. Schnell wurde es angenehm warm und wir waren bereit für die nächste Aktivität des Tages. Stand Up Paddling stand auf dem Programm. Als unerfahrene Anfänger wagten wir uns vorsichtig mit dem Brett ins Wasser. So versuchten wir erst einmal im knien das Gleichgewicht zu halten. Der erste von uns stürzte bereits ins Wasser, während die anderen langsam versuchten, auf dem Brett aufzustehen.

Stand-Up Paddeln

Stand-Up Paddeln

Stand-Up Paddeln

Wenn man erst einmal stand, konnte man sich gut auf dem Brett halten. Nur lenken und gegen die kleinen Wellen paddeln, war eine Herausforderung. Dennoch hatten wir nach einer kurzen Zeit den Dreh raus und es machte Spaß, den See und das Wasser noch mal von einer ganz anderen Perspektiven zu sehen. Nicht schwimmend im Wasser und auch nicht auf einem Boot, sondern irgendwie dazwischen, als könnte man auf dem Wasser gehen – ein tolles Gefühl.

Stand-Up Paddeln

Stand-Up Paddeln

Zur Abkühlung gingen einige von uns noch eine Runde baden. Das Wasser war kühl, aber die warme Sonne im Gesicht lies es uns gut aushalten.

WM Ende für Deutschland

Der andere Teil von uns, schaute an einer kleinen Strandbar das Fußballspiel Deutschland gegen Südkorea. Ich glaube, dazu muss nicht viel gesagt werden. Die Stimmung war danach auf jeden Fall ein bisschen bedrückt.

trauriges WM Spiel
Zum Glück war dieser Zustand nicht von Dauer, denn es ging zum gemeinsamen Essen in den Gourmet Palast Leipzig. Hier konnten wir uns Dank eines großen Buffets mit chinesischen und asiatischen Spezialitäten den Bauch voll schlagen. Das Besondere war das Buffet mit dem rohem Fleisch und Gemüse, wo alles frisch nach Wunsch gegrillt wurde.

Gourmet Palast

Früchten ummantelt mit Schokolade, Kuchen, Eis und Crème brûlée, so schlossen wir unser diesjähriges Sommerfest zufrieden ab. Auch in diesem Jahr haben wir wieder viel gelacht und den Tag zusammen genossen.

Nach dem Sommerfest ist vor dem Winterfest. Mehr über unser Team und wie du vielleicht beim nächsten Winterfest mit dabei sein kannst, erfährst du auf unserer Agentur-Seite.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.