Typo3 Extensions, Must haves

TYPO3-Extensions – unsere Must-haves

Um TYPO3 für unsere Kundenprojekte optimal einzurichten und zu erweitern, setzen wir zusätzlich zu eigens entwickelten TYPO3-Extensions auf TYPO3-Extensions aus der Community. Hier ist für viele Funktions-Anforderungen etwas dabei – ob zur Erweiterung der Webseite um ein starkes Nachrichten-System oder zur reinen Nutzung im Hintergrund, z.B. zum Bereinigen des ausgegebenen HTML-Codes oder zur Performance-Optimierung.

In diesem Blog-Beitrag wollen wir die Extensions einmal vorstellen, die für uns in keinem TYPO3-Projekt fehlen dürfen.

 

TYPO3 Extension Repository

TYPO3 ist ein umfangreiches Open Source Content-Management-System (CMS), welches durch sog. Extensions beliebig erweitert werden kann. Diese Extensions können von TYPO3-Agenturen selbst entwickelt werden. Es gibt aber auch eine große Auswahl an Extensions, welche einfach installiert und genutzt werden können. Diese TYPO3-Extensions werden von Personen oder Firmen aus der Community für alle TYPO3-Nutzer und -Entwickler zur Verfügung gestellt. Eine Übersicht über alle Extensions gibt es im TYPO3 Extension Repository. Hier findet man neben den Extensions selbst auch noch weitere Informationen, Manuals und die kompletten Historien der einzelnen Extensions. Das TYPO3 Extension Repository ist daher der erste Einstieg bei der Suche einer Extension für eine spezielle Aufgabe.

 

Unsere Must-haves

Durch die jahrelange Erfahrung mit TYPO3 haben wir inzwischen einige Extensions auf dem Radar, welche wir als Must-haves in allen TYPO3-Installationen einsetzen.

 

Frontend-Extensions:

EXT:news

Die Extension News system ist vermutlich eine der bekanntesten TYPO3-Extensions, da der Einsatz einer Neuigkeiten-Funktionalität eine beliebte Ergänzung auf einer Webseite ist. Dabei stellt die Extension news nicht nur das Einpflegen der News-Beiträge im Backend und das Auslesen von Neuigkeiten im Frontend bereit, sondern ist in großem Umfang konfigurier- und erweiterbar. Von der Kategorisierung der News-Beiträge, über individuelle Darstellungs-Arten der Neuigkeiten bis hin zur Erweiterung der Extensions für Veranstaltungskalender mit Termin-Datensätzen ist Vieles mit der Extension news machbar.

EXT:powermail

Ebenso wie die Extension news ist auch die Extension powermail in großem Maße erweiterbar und somit ein wichtiges Tool bei der Erstellung von TYPO3-Webseiten. Mit powermail können Formulare im TYPO3-Backend erzeugt werden, welche dann auf der Webseite z.B. als Kontakt- oder Bewerbungsformular dargestellt werden. Es können hier alle gängigen Arten von Formular-Feldern angelegt werden, vom Datei-Upload bis hin zur Datenschutz-Checkbox.

Zudem bietet powermail eine umfangreiche Palette an Konfigurationen, womit die Formular-Daten der Webseiten-Nutzer zum Beispiel zusätzlich in einer weiteren Datenbank-Tabelle abgelegt werden können. So kann man mit einer eigenen Extension diese Daten weiterführend auswerten. Zudem hat man als Entwickler die Möglichkeit in den Ablauf der Extension einzugreifen und kann somit individuelle Ansprüche im Umgang mit den Anfragen umsetzen.

EXT:solr, EXT:solrfal, EXT:tika

Bei größeren Webseiten wird meist auch eine leistungsstarke Suche benötigt, um dem Nutzer eine performante Such-Funktion an die Hand zu geben. Hierbei setzen wir auf die Kombination der Extensions solr, solrfal und tika. Solrfal wird allerdings nicht frei im TYPO3 Extension Repository angeboten, sondern muss bei den Extension-Entwicklern erworben werden. Diese Kombination erlaubt das Einbinden einer starken und performanten Suche, welche ganze Datei-Inhalte in den Such-Index legt. Dabei bieten die Extensions umfangreiche Konfigurations- und Erweiterungs-Möglichkeiten und machen so individuelle Ansprüche an eine Suche, Such-Sortierung und Such-Filterung umsetzbar.

Über die Solr-Suche haben wir bereits in einem eigenen Blog-Beitrag geschrieben.

EXT:gridelements

Mittels der Extension Grid Elements erhält der TYPO3-Entwickler die Möglichkeit, komfortabel Struktur-Elemente wie ein 2-Spalten-Element für Redakteure einzurichten. So kann ein Redakteur den Inhaltsbereich nocheinmal in mehrere Spalten unterteilen, um die gewünschten Inhalte darzustellen.

Zudem bringt gridelements eine Funktionalität mit, welche es dem Entwickler erlaubt detailliert zu bestimmen, welche Art von Inhaltselementen in den zur Verfügung stehenden Inhaltsbereichen der Backend-Layouts erlaubt sein sollen. So können wir den Redakteuren explizite Vorgaben machen, welche Inhaltselemente wo benötigt werden. Zum Beispiel sollen innerhalb eines Bilder-Sliders ausschließlich Bilder eingepflegt werden. Mit gridelements kann man das TYPO3-Backend so konfigurieren, dass innerhalb des Bilder-Sliders ausschließlich Bilder zur Erstellung zur Auswahl stehen.

EXT:cs_seo

Mit der Extension cs_seo wird der Fokus auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) gelegt. Bis zu der TYPO3-Version 9 wurden mit dieser Extension wichtige SEO-Funktionen im Hintergrund bereitgestellt. Dies wurde ab der Version 9 teilweise vom TYPO3-Core übernommen, weshalb der Funktionsumfang der cs_seo für TYPO3 9 verringert werden konnte. Trotzdem bereichert die Extension das Backend weiterhin mit einer SEO-Analyse und einer Suchergebnis-Vorschau. Damit haben Redakteure ein Tool an der Hand, um die einzelnen Webseiten auf die Faktoren für SEO zu überprüfen. Mit der Extension können zudem Datensätze wie News oder Produkte um die gängigen SEO-Einstellungen erweitert werden.

Für die Extension cs_seo haben wir in der Vergangenheit bereits umfängliche Blog-Beiträge verfasst.

EXT:go_maps_ext

Die Extension Google Maps API Extbase erlaubt das Anlegen von Google Maps Karten im Backend. Somit können auch Redakteure einfach Google Maps Karten anlegen. Die Darstellung der Google Maps Karten ist durch den API-Aufruf für TYPO3-Entwickler maximal individualisierbar – von individuellen Marker-Icons bis hin zur Farbigkeit der Karte selbst. Zudem bietet die Extension die Erweiterung einer Routen-Funktion oder einer Filterung nach Kategorie, welche für umfangreiche Standort-Darstellungen sehr hilfreich sein können.

Zum Thema Google Maps haben wir noch andere interessante Blog-Beiträge gepostet.

 

Extensions „unter der Haube“:

EXT:staticfilecache

Die Extension StaticFileCache sorgt für eine große Steigerung der Ladezeit einer TYPO3-Webseite. Durch diese Extension werden die einzelnen Seiten für den Cache als HTML-Datei im typo3temp-Ordner abgelegt. So wird den Nutzern der Webseite direkt die HTML-Datei ausgegeben, anstatt die Datenbank zu kontaktieren. Dies spart einiges an Ladezeit, weshalb diese Extension in keinem unserer TYPO3-Projekte fehlen darf.

EXT:min

Die Extension Minifier for TYPO3 minimiert CSS, JS und HTML und optimiert so die Performance der Webseiten. Für die Entwicklungs-Umgebungen kann man dies einfach deaktivieren, damit man beim Entwickeln der TYPO3-Projekte weiterhin einen Einblick in die Dateien und die Lade-Reihenfolge hat und Fehlern so schneller auf die Schliche kommt.

EXT:image_autoresizes

Mit der Extension Resize images automatically werden sehr große Bilder beim Upload in die Dateiliste im Backend automatisch verkleinert. Gerade Redakteure möchten sich über Bild-Größen wenig Gedanken machen und laden gerne originale Bild-Dateien hoch. Diese sind in der Regel unnötig groß – zum einen was die Speichergröße, zum anderen was die Bild-Maße betrifft. Um hier Speicherplatz des Webservers zu sparen werden mit der Extension image_autoresize solch große Bilder verkleinert auf eine definierbare Maximal-Größe.

EXT:typo3_console

Für alle Kommandozeilen-Liebhaber empfehlen wir die Extension TYPO3 Console. Mit dieser Extension werden zusätzliche Kommandozeilen-Befehle zur Verfügung gestellt, welche das Arbeiten an einem TYPO3-System als Entwickler deutlich vereinfachen. Vom Löschen der Caches, über den Durchlauf des Upgrade-Wizards bis hin zum Export der Datenbank sind viele häufig wiederkehrende Aufgaben hiermit abgedeckt.

EXT:vhs

Die Extension VHS: Fluid ViewHelpers stellt für TYPO3-Entwickler eine große Bandbreite an Fluid ViewHelpers zur Verfügung und ergänzt so die ViewHelper, welche standardmäßig durch den TYPO3-Core nutzbar sind. Dadurch wird die Erstellung der Fluid-Templates um einiges erleichtert.

EXT:lfeditor

Gerade in Verbindung mit mehrsprachigen Webseiten ist die Extension Language File Editor hilfreich. Hiermit kann die Erstellung und Übersetzung von statischen Texten in XML- oder XLF-Dateien verwaltet werden. Das spart beim Einpflegen von statischen Texten Arbeit und verringert die Fehleranfälligkeit.

 

 

Neben den hier beschriebenen Must-haves nutzen wir je nach Anforderungen weitere Extensions aus dem TYPO3 Extension Repository. Meist entwickeln wir zudem individuell auf den Kunden zugeschnittene Extensions, um zum Beispiel die Produkte in einem Produkt-Katalog darzustellen oder kundenspezifische Workflows abzudecken.

Haben Sie zu den hier beschriebenen Extension fragen oder suchen Sie einen professionellen Partner für Ihr TYPO3-Projekt? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

  • 16/08/2019

    Kommentar von Carsten Hager

    Hallo Angela,

    danke für euren Einblick. Die Liste deckt sich sehr mit meinen Erfahrungen.
    Folgende EXT verwende ich aktuell bei jeder neuen TYPO3 Installation:

    imageoptimizer
    Bilder werden beim Hochladen bzw. bei der Erzeugung autmatisch in der Dateigröße verkleinert.

    save_close_ce
    Save and Close Button -> spart gefühlt viel Zeit bei der Arbeit im BE

    slug
    Mehrere Pfade gleichzeitig bearbeiten

    http2_push

    • 16/08/2019

      Kommentar von Angela

      Hallo Carsten,

      vielen Dank für dein Kommentar.

      Die Extension slug haben wir bei einigen TYPO3 9 Projekten nun auch im Einsatz.

      imageoptimizer klingt sehr nach einer Alternative zu der von uns genutzten Extension image_autoresizes.

      Die Diskussion „Save and Close Button“ haben wir auch verfolgt. Da ist die Extension für Kunden und Liebhaber dieser Funktion ganz sinnvoll.

      Konntest du mit http2_push spürbare Änderungen erreichen? Wir haben diese Extension bisher noch nicht ausprobiert.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.